Alle Artikel

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

erschienen am 1. März 2018, Freiburger Stadtkurier

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sind rechtliche Kreationen, die etwa erst in den vergangenen 15 Jahren Eingang in die Rechtspraxis gefunden haben. Die Patientenverfügung – bisweilen auch fälschlich „Patiententestament“ genannt – ist eine vorweggenommene Anweisung an medizinisches Personal, in bestimmt umschriebenen (allerdings noch nicht akuten) Krankheitssituationen ärztliche Maßnahmen durchzuführen oder aber zu unterlassen. Bei diesen Situationen handelt … mehr »

Das Erbrecht der Kinder aus erster Ehe

erschienen am 7. Februar 2018, Rebland Kurier

Regelungsbedürfnis mit unterschiedlicher Perspektive Partner, die Kinder aus einer früheren Ehe oder aus einer früheren Verbindung haben, stehen erbrechtlich gesehen vor besonderen Herausforderungen. Einerseits gilt es, den jeweiligen Partner abzusichern. Man wünscht sich in der Regel, dass der Partner so soll weiterleben können, wie dies das Paar zuvor gemeinsam getan hat. Andererseits sollte sichergestellt werden, … mehr »

Die Regelung des elterlichen Nachlasses Vertrag zur Nachlassteilung oder einfache Abschichtung

erschienen am 17. Januar 2018, Rebland Kurier

In ländlichen Gegenden kommt es immer wieder vor, dass nach einem Erbfall ein gewisser Stillstand eintritt. Der klassische Fall ist der, dass nacheinander die Eltern versterben. Man hätte beim Tode des ersten Elternteils schon das Grundbuch in Ordnung bringen müssen, keiner aber fand das wichtig. Dann, nach dem Tode des zweiten Elternteils gibt es – … mehr »